Logo FKJ
 
Raumplanung Birsstadt
Polizei-Kooeration

Informationsplattform „Reinach redet“ mit neuem Thema: Handy - Fluch und Segen

06.03.2018

Nach zwei erfolgreichen Anlässen zum Thema Cannabis 2017 stellt die Informationsplattform „Reinach redet“ dieses Jahr ein neues Thema in den Mittelpunkt: Unser Umgang mit dem Handy und den digitalen Medien. Das Handy, Fluch und Segen im digitalen Zeitalter.

Die im Herbst 2016 von verschiedenen Akteuren der Jugendförderung gegründete Kampagne „Reinach redet“ setzt sich zum Ziel, über gesellschaftliche Brennpunkte zu informieren, einen öffentlichen Diskurs anzustossen und somit Eltern, Lehrpersonen und Ausbildungsverantwortliche zu unterstützen. 2017 stand das Thema Cannabis im Fokus und es wurden zwei erfolgreiche Anlässe zum Thema „Kiffen“ durchgeführt: Im Mai 2017 organisierte die Sekundarschule Reinach einen Informationsabend zum Thema „Wie gefährlich ist Kiffen“ und im Oktober 2017 organisierte das Zentrum Erlenhof zusammen mit KMU Reinach einen Informationsabend zum Thema „Lehre und Kiffen“. Dieses Jahr legen die Projektverantwortlichen der Plattform den Schwerpunkt auf das kommunikative Handeln in der digitalen Welt und stellen dabei das Handy und den Umgang mit digitalen Medien in den Mittelpunkt.

Chancen und Risiken der digitalen Medien aufzeigen

Mit dem Beginn des neuen Jahrtausends hat sich in unserer modernen Gesellschaft ein tief greifender Wandel vollzogen. Digitale Technologien und ihre Verbindung zum Internet sind in unseren Alltag längst eingedrungen und haben Kommunikation, Information, Wirtschaft, Staat und Öffentlichkeit verändert. Junge Leute sind in diese Zeit hineingewachsen. Digitale Medien gehören für sie zum Alltag. Das Internet bietet ihnen uneingeschränkten Zugang zu Wissen, sie können sich vernetzen und haben vielfältige Entwicklungs- und Lernchancen. Doch digitale Medien bieten nicht nur Chancen, sondern bergen auch Gefahren. Kinder und Jugendliche können in Sozialen Netzwerken gemobbt werden, ihre persönlichen Daten können missbraucht werden. „Reinach redet“ will Eltern und Erziehungsverantwortliche informieren und das gegenseitige Verständnis unter den Generationen hinsichtlich der Nutzung digitaler Medien fördern.

Hinschauen und darüber reden
An der Kampagne 2018 beteiligen sich die Jugendbeauftragte der Gemeinde Reinach, die Psychiatrie Baselland, die Polizei Basel-Landschaft, die Schulsozialarbeitenden sowie die Schulleitungen der Primar- und Sekundarschulen Reinach, die Jugendarbeit der Reformierten Kirche Reinach, das Zentrum Erlenhof, KMU Reinach sowie die Familien- und Jugendberatung Birseck. Am Montag, 28. Mai, 19 Uhr, findet in der Aula der Sekundarschule Reinach eine erste Veranstaltung zum neuen Themenschwerpunkt statt. Weitere Informationen zur Kampagne sind auf der Webseite www.reinach-redet.ch zu finden.


 

Oft gesucht

Märkte in Reinach
 

Rechtsauskunft Birseck
Hauptstrasse 10, 17-18h
Kosten: CHF 10 pro Beratung.

Nächste Termine:
03.07.2018
17.07.2018
07.08.2018
21.08.2018

Mietrechtliche Beratungen
des Mieterinnen- und Mieterverbandes BL
Hauptstrasse 10, jeweils Mittwochabend, 17.30-18.30h

Kosten: für Mitglieder des Mieterverbands kostenlos, für alle andern CHF 40.

Eine Voranmeldung ist nicht möglich.

Schtroosse vo Rynach
 
 
Energiestadt Reinach BL
Kinderfreundliche Gemeinde
 

Gemeinde Reinach, Hauptstrasse 10, 4153 Reinach, Tel. 061 716 44 44, E-Mail info(at)reinach-bl.ch
Stadtbüro: offen 8.30-11.30 Uhr und 13.30-16 Uhr, Mittwoch bis 18 Uhr (während den Schulferien bis 16 Uhr), Freitag durchgehend bis 14 Uhr sowie nach Vereinbarung.
Abteilungen: offen 8.30-12 Uhr sowie nach Vereinbarung
So finden Sie uns: Anfahrtsplan

Details zu Öffnungszeiten und Situationsplan inkl. Routenplaner

2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.